Wenn Experten mit Spezialwissen morgen nicht mehr kommen, wie sieht es dann in Ihrem Unternehmen aus?

Wann wurden die letzten Jobprofile erstellt?

Sind die Aufgaben zu jeder Funktion bekannt und beschrieben?

Sind die Fachkompetenzen dokumentiert, welche zur Erfüllung der Aufgaben benötigt werden?

Sind die Persönlichkeitskompetenzen beschrieben, die erfolgreich machen?

Sind die Stellen- und Funktionsbeschreibungen aktuell als IST-Zustand dokumentiert?

Ist der künftige SOLL-Zustand der Funktionen beschrieben?

Wurde aus dem GAP zwischen IST und SOLL für jede Funktion eine Karriereplanung definiert?

Sind die verschiedenen Positionen der Personalentwicklung im Prozess- und Dokumentenmanagement integriert?

 

Unser Ziel ist ein kontinuierlicher HR-Development-Prozess:

    Hier ein Beispiel:

  • Mit dem Vorgänger wurde ein Outplacement-Interview und ein Jobprofiling erstellt.
  • Ausgehend von diesen Profilen wird mit dem Nachfolger ein IST-Profi zu seinen Aufgaben und Kompetenzen formuliert.
  • das verantwortliche Management formuliert, gerne mit uns gemeinsam, das SOLL-Profil entsprechend den Unternehmenszielen und bestimmt das Budget zur Qualifizierung. Aus dem GAP zwischen IST (aktuell) – und SOLL (künftig), werden wir gemeinsam die Karriereplanung der Funktionen erarbeiten.
  • Kontinuierliche Prozessumsetzung ist zur Erfüllung der Kundenwünsche und den Unternehmenszielen erforderlich.

 

KÜNFTIG meint auch die Berücksichtigung der Frage, was Digitalisierung und Künstliche Intelligenz für die jeweilige Funktion bedeuten könnte!

Wir können jederzeit entweder mit dem Jobprofiling oder beim Outplacement-Prozess starten. Sie entscheiden zu welchem Thema wir Ihre Personalabteilung unterstützen dürfen.

In einer wertschätzenden Unternehmenskultur ist Unvorstellbares möglich!

 

Sichern Sie Ihren Unternehmenserfolg!